Nächste Termine

24Feb
24.02.2018 19:00 - 21:00
TV Magden 2 - HSG Eiken
3Mär
03.03.2018 18:45 - 20:45
HSG Eiken - TV Möhlin 3
6Mär
06.03.2018 20:30 - 22:30
HSG Obermumpf - TV Schupfart
9Mär
09.03.2018 - 11.03.2018
Ski-Weekend Männerriege / Oldies
10Mär
10.03.2018 18:00 - 20:00
HSG Eiken - TSV Frick 2

Sponsoren

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Die HSG Eiken spielte am vergangenen Freitag zuhause in der Turnhalle Eiken gegen den aktuellen Leader der 3. Liga SG Binningen. Nach dem letzten Spiel der HSG, in dem sie nur neun Tor in 60 Minuten erzielen konnten, war man auf eine Reaktion gespannt. Die Ausrede ohne Harz zu spielen galt nun nicht mehr.

Der HSG Eiken hat einen neuen Trainer: Franco Iadarola übernimmt die erste Mannschaft und gleich weht ein anderer Wind. Bereits im ersten Training wurde allen klar, dass es nun härter und intensiver wird. Franco ist als Trainer ein ganz anderer Typ. Lockeres Einlaufen, grosse Pausen und Undiszipliniertheiten gehören der Vergangenheit. Die Ansage ist klar: „Wir haben noch 7 Spiele. Daraus sind 14 Punkte möglich und diese wollen wir haben.“ Den ersten Schritt sollte am vergangenen Freitag gegen Handball Birseck.

Das letzte Spiel des HSG in diesem Jahr und das letzte überhaupt mit dem Trainer Marcel Stoop, der aus beruflichen und privaten Gründen nach dem letzten Spiel den Rücktritt angekündigt hat. „Ich werde beruflich sehr oft unterwegs sein, sodass ich die Verantwortung für das Team nicht weiter übernehmen kann“, erklärte sich der Trainer. Nichts destotrotz fand am Samstag ein weiteres Spiel der Saison statt: Diesmal war der HSC Suhr Aarau zu Gast im Lindeboden.

DSC 5150

Die HSG Eiken spielte am vergangenen Dienstag im Lindenboden ihre erste Runde im Cup gegen die HSG Nordwest (MU17). Eine völlig neue Situation für die Mannschaft aus Eiken gegen eine sehr junge, talentierte Mannschaft aus der Elite Liga der U17 zu spielen. Man war sich bewusst, dass die Jungs technisch etwas drauf haben und uns konditionell um die Ohren fliegen werden. Darum musste sich die Mannschaft etwas einfallen lassen. „Spielt fair aber hart. Diese Jungs können spielen. Und wenn wir sie gewähren lassen, dann werden sie dies auch ausnutzen“, mahnte der Trainer Marcel Stoop vor dem Spiel.

Am vergangenen Samstag trat die HSG Eiken auswärts gegen Siggenthal/Vom Stein Baden an. Das gegnerische Team war gespickt mit einigen ehemaligen Nati B Spielern, welche viel Erfahrung mitbringen aber auch etwas langsamer geworden sind durch die Jahre. Obwohl sie gefühlt zwei Köpfe grösser waren als die Eiker, sahen wir genau in der Geschwindigkeit unsere Chance.

DSC 3824

„Es ist fünf vor zwölf. Mit der richtigen Einstellung werden wir es heute schaffen“. So schrieb der Trainer um 14.30 Uhr ein SMS an die Mannschaft. Zur Besammlung erschienen wir heute früher als sonst. Fototermin war angesagt mit den Sponsoren und unserem neunen wunderschönen Dress und Einlaufshirts. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Sponsoren.

Im Vorfeld des Spiels waren die Spieler des HSG Eiken hoch motiviert. Die letzten beiden Spiele in der letzten Saison konnten klar für sich entschieden werden. Allerdings war klar, die jetzige zweite Mannschaft des TSV Frick ist die die Mannschaft, die es vor einigen Monaten war. Sie ist nun mit einigen ehemaligen Herren 1 Spielern gespickt, die 2. Liga-Erfahrung mitbringen und neuen Schwung in die Mannschaft gebracht hat. Dies haben die letzten Spiele gezeigt. 

IMG 20171028 WA0037

Vergangenen Samstag traf die HSG Eiken auswärts auf den TV Möhlin 3. Bereits nach wenigen Minuten konnten die Eiker mit 3 Toren dem Heimteam davonziehen. 
Möhlin suchte immer wieder seinen Kreisspieler, die HSG jedoch machte ihnen das Anspiel schwierig.

Vor dem Spiel waren die Spieler des TV Eiken nervös: Zurecht, denn die letzten zwei Spiele gegen das Team aus Birseck gingen klar verloren. Ausserdem waren die Gäste aus Birseck gut in die Saison gestartet. Die Eiker hingegen haben bisher nur 2 Punkte aus 3 Spielen ergattern können. Diese Schmetterlinge im Bauch legten sich auch nicht, als die Spieler erfuhren, dass nur ein Torhüter aufgeboten wurde.

20171014 150954

Am vergangenen Samstag spielte die HSG Eiken in ihrem dritten Saisonspiel auswärts gegen den HSC Suhr Aarau. Das Spiel ist kurz und einfach zusammengefast: Fast keiner der Eiker Spieler konnte eine gute Leistung abrufen und somit verlor man das Spiel klar mit 35:23. Das Heimteam kam immer wieder durch Technische Fehler der Eiker zu einfachen Toren. Die Verteidigung war von Beginn weg zu wenig kompakt und konsequent. Für die HSG ist nun klar, dass diese Niederlage so schnell wie möglich verdaut werden muss, denn das nächste Spiel findet bereits am 20.10.2017 um 20.30 Uhr Zuhause gegen Handball Birseck 1 in der Turnhalle Lindenboden statt.

DSC 3278

Am letzten Samstag spielte die Fanionmannschaft der HSG Eiken auswärts gegen Binningen. Obwohl die beiden Mannschaften in der letzten Saison nicht aufeinandertrafen, war der Beginn von Respekt gegenüber dem Gegner geprägt, da man sich noch aus der früheren Vergangenheit kannte. Bei den Eikern wirkte sich das auf die Nervosität aus. Sie begannen unkonzentriert und trauten sich nicht, ihr Spiel aufzuziehen. 

An diesem Wochenende trafen zum ersten Spiel der Saison die Eiker HSG auf die Gäste aus Magden. Es war ein schwieriges Spiel zu erwarten, denn vor etwa einem Jahr trafen die beiden Mannschaften im Cup aufeinander, bei dem die Magder das Ende für sich entschieden hatten. Im Vorbereitungsturnier in Frick vor ein paar Wochen trafen diese beiden Mannschaften nochmals aufeinander. Da konnte der HSG Eiken besser überzeugen und gewann knapp. 

Auch in diesem Jahr stellt der TV Eiken gemeinsam mit dem TV Obermumpf zwei aktive Handball- Mannschaften. Unter dem Namen HSG Eiken spielt die erste Mannschaft in der dritten Liga. Die zweite Mannschaft nahm die vierte Liga mit dem Namen HSG Obermumpf in den Angriff.

Bereits vor dem ersten Spiel war klar, dass es kein einfaches Handball Jahr für die erste Mannschaft geben wird. Die Eiker mussten aus Gründen wie RS und Auslandsaufenthalt auf diverse wichtige Spieler verzichten. Darum wurde das erste Saisonziel vom Trainerduo (Marcel Stoop und Fabian Müller) klar festgelegt: Ligaerhalt. Das Zweite wäre ein fünfter Platz zu erreichen.

Am Dienstag 01.04.2017 spielte die HSG Eiken ein Auswärtsspiel beim TV Muttenz. Nach einer langen Siegesserie der Eiker verlor man beim 6. Platzierten Gegner aus Muttenz mit 27:15. Die Geschichte zu diesem Spiel ist schnell erzählt. Es war einfach eine schlechte Leistung der Eiker.

Nachdem die Eiker im letzten Spiel gegen den letztplatzierten TV Schupfart triumphieren konnten, standen sie auf dem dritten Rang der aktuellen Saison. Am vergangenen Samstag hiess der Gegner SG Handball-Zurzibiet, welcher mit nur einem Punkt Rückstand auf dem vierten Tabellenrang stand. Somit war klar, wenn die HSG dieses Spiel gewinnen wird werden sie ihren dritten Rang in der Tabelle verteidigen können. Das Hinspiel, dass in Zurzach ausgetragen wurden, verloren die Fricktaler deutlich mit 30:23. Doch nicht zu vergessen ist, dass die Eiker ihre letzten sechs Spiele allesamt gewinnen konnten. Somit durfte mit einem spannenden Spiel gerechnet werden.

Am vergangenen Samstag spielte die HSG Eiken auswärts beim TV Stein. Die Ausgangslage vor dem Spiel war deutlich. Der TV Stein war als Leader in der 3 Liga der klare Favorit in diesem Spiel. Ausserdem gewannen die Steiner das Hinspiel in Eiken klar mit 21:31. Jedoch konnte die HSG ihre letzten vier Spiele allesamt gegen Teams aus der unteren Tabellenregion gewinnen. So gingen die Eikerer mit einer grossen Portion Selbstvertrauen zu diesem Spiel nach Stein in die Sporthalle Bustelbach. Ausserdem standen sich die Teams mit der besten Abwehr (HSG Eiken) und dem besten Angriff (TV Stein) in der laufenden Meisterschaft der dritten Liga gegenüber. Es musste also mit einem spannenden Spiel gerechnet werden.

Am Samstag den 04.03.17 spielte die HSG Eiken auswärts gegen den STV Wegenstetten. Im Hinspiel hiess das Schlussresultat nach einem fairen aber umkämpften Spiel 19:19. Für die Eiker Spieler war klar, dass sie bei einem Sieg vom siebten auf den fünften Tabellen Rang vorstossen könnten.

Am Samstag den 18.02.17 bestritt die HSG Eiken das Auswärtsspiel gegen den TV Balsthal. Nach dem Erfolg im letzten Spiel gegen den TSV Frick wollten die Eiker auch im Kanton Solothurn zwei Punkte gewinnen. Das Hinspiel gegen den TV Balsthal gewannen die Eiker in einem hartumkämpften Match mit 17:12. Durch eine organisierte und kompakte Verteidigung beider Mannschaften, hatten es beide Teams schwer sich im Angriffsspiel durchzusetzen. Aus diesem Grund war das Ziel der HSG für die Auswärtspartie klar: Gewohnt gut Verteidigen und im Angriff die erspielten Chancen ausnützen.

Am vergangenen Freitag bestritt die HSG Eiken das zweite Derby gegen den TSV Frick. Das Team aus Eiken musste zum Rückrundenstart eine Niederlage auswärts in Pratteln einstecken. Somit konnten sie in den letzten 5 Spielen nur gerade 1 Punkt holen. Dies hatte zur Folge, dass sie in der Tabelle bis auf den drittletzten Platz zurück rutschten.Diese Ausgangslage drückte auf die Stimmung der Spieler und Trainer. Dazu kam, dass sich ein weiterer Spieler (Claudio Senn) schwer verletzte. Doch nicht alles war negativ, Andreas Siegrist konnte nach längerer Verletzungspause sein «Comeback» geben. Und das gegen das Team aus Frick, welches noch einen Platz hinter den Eiker klassiert ist.

Im letzten Spiel dieses Jahres empfing die HSG Eiken den Tabellenführer aus Birseck. Für das Team von Trainer Marcel Stoop und Fabian Müller war klar, dass sie in diesem Spiel nichts zu verlieren haben. Die HSG ist weiterhin durch viele verletzte Spieler geschwächt und somit war die Favoritenrolle klar bei den Gästen zu erwarten.

Am vergangenen Samstag trat die HSG Eiken auswärts gegen die SG Handball Zurzibiet an. Der Anpfiff verzögerte sich aufgrund eines vorangegangenen Spieles der ersten Mannschaft um zirka 40 Minuten. Trotz des späten Starts um 20:10 Uhr, wollten die Eiker das Beste aus ihrer Lage machen. Man reiste nur mit einem Kader von 9 Spielern an, zwei davon Torhüter. Die Ressourcen mussten geschont werden, somit startete man nicht auf Teufel komm raus.